Antwort auf: Verhältnis von Körper und Seele

Startseite Foren Aristoteles – De Anima Verhältnis von Körper und Seele Antwort auf: Verhältnis von Körper und Seele

#804

Anonym

Dem zweiten Buch von de Anima zufolge sind Seele und Körper beide Substanzen. Die Seele als Form und der Körper als Materie. Der lebendige Körper wird ebenfalls als Substanz in einem dritten Sinn aufgefasst: Als Kompositum aus Materie und Form.

In der Kategorienschrift aber ist eine Substanz (zumindest als erste ousia) eine Einheit. In de Anima scheint es nun, dass eine Substanz also durchaus eine Vielheit enthalten kann (M und F). Wie passt das zusammen?

Zweiter blurry spot: Die Materie wird als nicht bestimmtes/bestimmbares aufgefasst. Wie kann sie dann eine Substanz sein, von der Aristoteles ja auch meint, dass sie ‘aussagbar’ ist?