Blog-Archive

Aristoteles

Aristoteles feiert im Jahr 2016 seinen 2400. Geburtstag. Er wurde 384 v. Chr. in Stageira (Chalkidike) geboren und starb 322. v. Chr. in Chalkis (Euböa). Er war ein Schüler Platons (428/427 – 348/347 v. Chr) und gilt als Begründer und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter | Hinterlasse einen Kommentar

Autopoiesis

Eine biologische Perspektive: die lebende Einheit als zirkulär kausal geschlossene Organisation eines individuellen Systems 1. Besonderheit, Intention und Ziel Die beiden chilenischen „Metabiologen”[1] Humberto Maturana und Francisco Varela haben im Rahmen ihrer Zusammenarbeit der 1970er Jahre eine Theorie entwickelt, welche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Der Seelenbegriff bei Aristoteles

Das Buch De Anima Die „wichtigste Schrift“ (Rapp 2001, S.178) die Aristoteles über die Seele hinterlassen hat ist das Buch De Anima (Über die Seele). [Link: Zusammenfassung 2. und 3. Sitzung: Aristoteles , De Anima] Er fragt gleich am Anfang … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Emergenz

Das Wort “Emergenz” leitet sich vom Lateinischen “emergere” (auftauchen) ab. Es wird, nicht immer ganz eindeutig, für Phänomene verwendet, die auf der Basis komplexer Systeme entstehen, jedoch nicht vollständig durch deren Eigenschaften erklärt werden können. Intuitiv lässt sich Emergenz durch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Entelechie 4.5/5 (2)

Das Wort, das nach Aristoteles die Seele bezeichnet, lautet entelecheia, auf Deutsch: ‚Selbstvollbringung’ . Es ist ein Kunstwort und ein neu erfundener terminus technicus des Aristoteles. D.h. wir wissen nicht abseits von Aristoteles, was es bedeuten soll. Klar ist, dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Ethik, Normativität und Leben (Jonas)

1. Der Begriff des Leben bei Hans Jonas Hans Jonas beschreibt Leben über den Stoffwechsel: „Leben heißt stoffliches Leben, also lebender Körper, kurz, organisches Sein“[1]. Für Jonas stellt der Stoffwechsel die Grundlage organischer Existenz dar und kann deshalb zur Charakterisierung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Hegel

Georg Wilhelm Friedrich Hegel wurde im Jahr 1770 in Stuttgart geboren und starb 1831 in Berlin. Er gilt als Hauptvertreter des “Deutschen Idealismus” bzw. der “Klassischen Deutschen Philosophie”. Hegels Philosophie ist überaus ambitioniert, da sie von einer vollständigen Erkennbarkeit der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Heidegger

Martin Heidegger wurde 1889 in Meßkirch (Baden) geboren und starb 1976 in Freiburg. Ähnlich wie Kant hat er seine Heimat nie verlassen. Heidegger war Schüler des Begründers der Phänomenologie, Edmund Husserl, entwickelte diese jedoch eigenständig weiter unter Einbeziehung ontologischer, lebens- … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Hylemorphismus

Jede Substanz weist nach Aristoteles zwei Aspekte oder Momente auf, nämlich Materie (hýle) und Form (morphé bzw. eidos), die gemeinsam die Einheit des Hylemorphismus konstituieren. Während der Stoff, an sich betrachtet, unbestimmt und nicht lebensweltlich individuiert und diskret vorliegt, ähnlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Jonas

Hans Jonas wurde 1903 in Mönchengladbach geboren und starb 1993 in New York City. Sein Hauptwerk ist die 1979 erschienene Schrift Das Prinzip Verantwortung. Er studierte ab 1921 an der Universität Freiburg bei Edmund Husserl und Martin Heidegger. Wegen seiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Kant

Immanuel Kant wurde 1724 in Königsberg (Ostpreußen) geboren und starb im Jahr 1804 ebenda. Er gilt als einer der bedeutendsten Philosophen der Aufklärung. Unterteilt man die Geschichte der Philosophie grob in drei Paradigmen – das ontologische (Antike und Mittelalter), das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Leben 5/5 (1)

Der Begriff des Lebens ist mehrdeutig, und daher ebenso die Philosophie des Lebens. Ganz allgemein kann man sich dem Begriff durch verwandte Begriffe annähern, die klarer sind, wie etwa Seele (als Lebensprinzip), Organismus (als lebendige, selbsterhaltende Naturprodukte) und Teleologie (“Lebensrichtungs”-Prinzip). … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Maturana

Humberto  Maturana (* 14. September 1928 in Santiago de Chile) ist ein chilenischer Biologe und Philosoph mit dem Schwerpunkt Neurobiologie. Wichtige Werke: Biology of Cognition. University of Illinois, Urbana 1970. mit Francisco J. Varela: Autopoiesis and Cognition. Reidel, Dordrecht 1980. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Metabolismus

Was ist Metabolismus? Metabolismus (griech.: metabolein = verändern) ist ein Synonym für Stoffwechsel und bezeichnet die „Gesamtheit aller physikalischen und chemischen Prozesse, die im lebenden Organismus ablaufen und durch die Energie für diesen bereit gestellt wird“[1] Es wird unterschieden zwischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Natur

Das Wort „Natur“ stammt von lat. „natura“, was dieselbe Bedeutung wie gr. „physis“ hat und die Welt der veränderlichen Dinge bezeichnet im Gegensatz zu den unveränderlichen, die den Bereich der “Metaphysik” konstituieren. Fasst man unter “Natur” den Bereich des Werdens … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ontologie von Arten und Gattungen

Es stellt sich die Frage, welchen ontologischen Status Art- und Gattungsbegriffe haben. Sind sie bloße Abstraktionen oder heuristische Konstruktionen zum Zweck einer besseren Orientierung im “Dschungel” der Natur? Dagegen spricht, dass sich Arten durch eindeutige Merkmale voneinander unterscheiden lassen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Organismus

Lebewesen sind Organismen. Organismen wiederum unterscheiden sich insofern von bloßer anorganischer Materie, dass sie komplexe geschlossene Systeme darstellen, die mit ihrer Umwelt, durch Stoffwechsel (Metabolismus) im Austausch stehen und ihre Grenze permanent aufrecht erhalten. Kant bestimmt den Organismus als eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Person, Menschheit und Natur (Robert Spaemann) 5/5 (2)

1. Zur Geschichte des Personbegriffs nach Spaemann In der griechischen Antike wurde mit „persona“ die Maske und die damit verbundene Rolle des Schauspielers im Theater bezeichnet.[1] Dieser Personbegriff sei später auf die Rolle in der Gesellschaft, den sozialen Status, übertragen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Plessner

Helmuth Plessner wurde 1892 in Wiesbaden geboren und starb 1985 in Göttingen. Er gilt zusammen mit Max Scheler und Arnold Gehlen als der bedeutendste philosophische Anthropologe des 20. Jahrhunderts in Deutschland. Plessner war u.a. Schüler von Edmund Husserl, dem Begründer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Seele

Analog zum Verhältnis von Stoff und Form bestimmt Aristoteles das Verhältnis von Körper und Seele. Die Seele ist gewissermaßen eine „Form zweiter Stufe“, eine formale Überdetermination eines bereits durch Stoff und Form hinreichend substanziell bestimmten Gegenstandes. Ein lebendiges Wesen ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Seele (Aristoteles)

1. Die “De Anima”-Schrift Aristoteles versucht darin, eine möglichst allgemeine Definition der Seele (psyché) zu geben und sowohl deren Zusammensetzung, die dem hylemorphistischen Prinzip unterliegt, als auch ihre Fähigkeiten aufzuzeigen. Letztere dienen unter anderem zur Unterscheidung verschiedener Gattungen von Lebewesen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Spaemann

Robert Spaemann Wie bewerten Sie diesen Beitrag?

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Teleologie 4/5 (1)

Naturgesetz und Teleologie (Kant) Zur Geschichte des Teleologie-Begriffs Teleologie setzt sich aus den griechischen Begriffen τέλος (= Ziel, Ende, Zweck) und λόγος (=Lehre) zusammen.[1] Die Beschäftigung mit der Zweckmäßigkeit hat eine lange Vorgeschichte, wobei meistens nicht die menschliche Handlungsweise von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Thompson

Michael Thompson lehrt an der University of Pittsburgh. Er zählt zur sogenannten “Pittsburgher Schule“, die darauf abzielt, klassische kontintentaleuropäische Philosophen mit modernem analytisch-angelsächsischen Begriffsinstrumentarium zu aktualisieren. Von besonderer Bedeutung ist dabei die Philosophie Kants und Hegels. Weitere bedeutende Vertreter sind … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Urteilskraft 5/5 (3)

Die Urteilskraft ist nach Kant eines von drei “Seelenvermögen” bzw. “Vermögen des Gemüts”.  Während der Verstand ein Erkenntnisvermögen ist und die Gesetzmäßigkeit der Natur konstituiert, und während die Vernunft als (oberes) Begehrungsvermögen den Endzweck der Freiheit realisiert, ist die Urteilskraft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Varela

Francisco Javier Varela García (* 7. September 1946 in Santiago de Chile; † 28. Mai 2001 in Paris) war ein chilenischer Biologe, Philosoph und Neurowissenschaftler, der zusammen mit seinem Landsmann Humberto Maturana vor allem für die Prägung des Begriffs Autopoiese … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Zeit und Leben

1. Leben als „Sein in der Zeit“ Thomas Buchheim hat das Leben einmal als ein „Sein zwischen zwei Ufern des Nichtseins“ bezeichnet. Diese beiden Ufer, zu Beginn die Geburt und am Ende der Tod, stellen die zeitliche Begrenzung des Lebens … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar