Ontologie von Arten und Gattungen

Es stellt sich die Frage, welchen ontologischen Status Art- und Gattungsbegriffe haben. Sind sie bloße Abstraktionen oder heuristische Konstruktionen zum Zweck einer besseren Orientierung im “Dschungel” der Natur? Dagegen spricht, dass sich Arten durch eindeutige Merkmale voneinander unterscheiden lassen und somit stabile “Einheiten” darstellen, die mehr sind als nur eine Summe von Eigenschaften. Diese Ansicht wird durch die Evolutionstheorie herausgefordert, da sich ihrzufolge Arten und Gattungen über einen langen Zeitraum hin erst herausgebildet sind, also nicht von Anfang an stabil vorlagen. Problematisch ist aber auch ein Platonismus von Arten und Gattungen, als ob diese unabhängig von der Natur in einer anderen Spähre existieren.

Weiterführende Literatur

http://plato.stanford.edu/entries/species/

Über Jörg Noller

Leiter des Blogseminars
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar